Laßt die Spiele beginnen...

Die Sommerpause ist vorbei!

FC Ostrach I – FV Ravensburg II am Freitag den 17.08 um 19:00 Uhr

Die Aktiven starten in die neue Saison. Für die 1. Mannschaft zählt, wie schon in den Jahren zuvor, nur der Klassenerhalt. Mit einem neuen Trainergespann(Timo Reutter und Christian Söllner) und mit einem Kader aus jungen, erfolgshungrigen Spielern und erfahrenen Akteuren will man dieses schwere Unterfangen in Angriff nehmen.

 

FC Ostrach II – SF Hundersingen II am Sonntag den 19.08 um 15:00 Uhr

Die Fohlen wollen in dieser Saison wieder in der Spitzengruppe mitspielen und versuchen ganz vorne zu landen. Es wird ebenfalls ein großes Vorhaben für die Mannschaft von Trainer Stefan Müller. Das Team ist auf jeden Fall eingespielt und bereit für den vielleicht ganz großen Coup.

 

FC Ostrach III - SV Herbertingen Res. am Sonntag den 02.09 um 13:15 Uhr

Ein Novum in der Geschichte des FC Ostrach. Erstmals stellt der Verein drei Aktive Mannschaften. Unsere Dritte Mannschaft startet ihre Saison am 02.09. gegen den SV Herbertingen. Deshalb den Termin schon vormerken!!

Die Zebras wehren sich tapfer...  

FC Ostrach I - 1. Göppinger SV 1:3(0:1)

Sz:Fußball-Landesligist FC Ostrach hat am Dienstagabend, in der zweiten Runde des Pokals des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV) seine Haut teuer verkauft. Am Ende mühte sich der zwei Klassen höher spielende Oberligist 1. Göppinger SV vor 450 Zuschauern im Ostracher Buchbühl zu einem 3:1-Sieg (Halbzeit: 1:0) und zog in die dritte Runde ein.                                                Zu Beginn sieht es aber ganz so aus, als sollte es ein deutlicheres Ergebnis werden. Denn der erste Wirkungstreffer ereilt den FC Ostrach früh. Bereits in der vierten Minute erzielt der aufgerückte Abwehrspieler Marc Mägerle die Führung für die Gäste, als er Thomas Löffler keine Chance lässt - auch weil Löfflers Vorderleute in dieser Szene zu passiv sind. Nach dem frühen Treffer schraubt Göppingen das Tempo ein bisschen zurück, verwaltet den Vorsprung, tut nicht mehr als nötig und kontrolliert (scheinbar) die Partie. Nach zehn Minuten klatscht der Ball plötzlich an die Latte des Ostracher Gehäuses. Glück für die Zebras, dass der Nachschuss von Coppola von einem Ostracher Abwehrspieler geblockt wird (10.). Göppingen kontrolliert weiter das Spiel, ohne zu glänzen. Ostrach wagt vereinzelte Vorstöße, doch meist ist der Ball zu schnell wieder weg, die „Zebras“ wirken ein bisschen fahrig an diesem Abend - zunächst. Nach einer halben Stunde gibt es die beste Szene für die Gastgeber, als Riegger einen Freistoß von halblinks ans Außennetz setzt (30.). Erstmals holen die Gäste ein bisschen tiefer Luft. Doch der Oberligist bleibt die Antwort nicht lange schuldig - wieder pariert Löffler gegen Coppola (38.), genauso wie kurz vor der Pause, als zunächst Kutiokov köpft, der Ball auf Wende kommt, der aber im Abseits steht und vom Gespann zurückgepfiffen wird. Löffler hätte aber auch diesen Kopfball gehabt (40.) Die zweite Halbzeit beginnt (fast) wie die erste. Freistoß Dicklhuber, Kotiukov verlängert den Ball per Kopf, Löffler lenkt den Ball zur Ecke (47.). Zwei Minuten später ist auch Löffler machtlos. Der Ex-Pfullendorfer Dicklhuber flankt und Coppola köpft ein zur vermeintlich komfor-tablen 2:0-Führung des Oberligisten (49.). Göppingen will die Partie nun entscheiden. Der Ball kommt in die Spitze auf Coppola, der das Leder an Löffler vorbei spitzelt, doch Riegger rettet kurz vor der Linie (54.). Nun plätschert das Spiel vor sich hin, Göppingen will nicht mehr, Ostrach streckt vereinzelt den Kopf aus dem Abwehrfenster, doch meist fehlt der letzte Pass. Bis zur 72. Minute. Daniel Rothmund dringt in den Strafraum ein und wird im vollen Tempo von Göppingens Außenverteidiger Cerimi von den Beinen geholt, Schiedsrichter Halici pfeift zurecht Elfmeter. Fabian Riegger verlädt Schleicher - 1:2 (73.). Jetzt merken die Ostracher, dass etwas geht, wollen mitspielen, schnuppern an der Sensation. Nach einem Freistoß von Riegger rutscht dem gerade eingewechselten Simon Fischer bei seiner ersten Ballberührung der Ball über den Scheitel. Schleicher im Göppinger Tor packt zu (83.). Dann tankt sich der starke Zimmermann über rechts durch, prüft Schleicher, der den Ball nach vorne prallen lässt. Zimmermann versucht nachzufassen, doch Göppingen bringt das Leder aus der Gefahrenzone und schnell nach vorne. Der eingewechselte Tarik Serour lässt Löffler mit einem Flachschuss keine Chance - 1:3 (88.).

Dauerkarten 2018

Zum ersten Pflichtspiel  am
4. August gegen den 
FC Wangen (WfV-Pokal)

gibts am Kassenhaus im Buchbühlstadion wieder unsere Dauerkarten zum Sparpreis.

Aktuelle Vorbereitungsspiele:

 

am 12.08.18:

 

Eine schwungvolle erste Halbzeit lieferten die jungen Zebras gegen den Türk. SV Pfullendorf ab. Erneut war es Luca Senn, der dem Gegner zwei Eier ins Nest legte. Ein weiteres Tor für unsere Farben erzielte der TuS-Bomber Tim Alexander Strobel sowie ein Eigentor durch den Gegner. In der zweiten Hälfte ließ man, sicher auch der Hitze geschuldet, etwas nach, aber das Team lässt eine gute Frühform erkennen. Großes Lob und weiter so!

 

Endstand: 4:1

 

Tore: 2x Luca Senn, Tim Strobel und ET

__________________________________________________________

 

 

am 08.08.18:

 

Einen nie gefährdeten Sieg gelang der II. Mannschaft gegen den FV WaRe II.

Speziell die Jugendspieler haben ihre Chance genutzt und stachen bei der guten Mannschaftsleistung heraus.

 

Endstand: 6:0

 

Tore: 2x Luca Senn, 2x Louis Eberle, Tim Strobel, Nicolai Münsch (FE)

Späh-Cup in Scheer

Nachdem man im Halbfinale den FC Krauchenwies/Hausen 1911 mit 3:0, durch einen Doppelpack von Mirko Schiemann und einen Treffer von Eugen Michel, besiegen konnte, kam es im Finale zu einem Wiedersehen mit dem SV Hohentengen 1948 e.V., die ihrerseits den FC Mengen in der anderen Halbfinalpartie bezwingen konnten.

Wie auch schon im Gruppenspiel tat man sich schwer gegen den gut verteidigenden Bezirksligisten, sodass nach 60 Minuten erneut kein Treffer erzielt werden konnte und der Sieger somit im Elfmeterschießen ermittelt werden musste.

Vom Punkt aus wollte es allerdings auch an diesem Wochenende nicht funktionieren, sodass man sich, wie auch schon in Langenenslingen, mit dem 2. Platz begnügen musste.

Außerdem hervorzuheben ist Mirko Schiemann:
Er wurde zum Spieler des Turniers ausgezeichnet und war mit seinen 5 Treffern bester FCO-Torschütze.

 

                                      

Gruppe:

FCO - FC Laiz 4:0 

FCO - SV Hohentengen 0:0

FCO - SG Scheer/Ennetach 2:1

Halbfinale:

FC Krauchenwies/ Hausen a.A. - FCO 0:3

Finale:

SV Hohentengen - FCO 4:2 n.E.

 

 

TSV Strassberg II – FC Ostrach II      am Samstag 28.07.2018     2:4

Unsere Neuzugänge zur Saison 2018/2019

Herzlich Willkommen bei den Zebras.

  • Luke Ender, Yannick Ender und Alexander Rambacher - vom  FV Bad Saulgau 04 e.V.
  • David Gebhart vom SV Hohentengen 1948 e.V.
  • Tenshi Kleiner vom SV Bolstern
  • Mirko Schiemann vom SC Pfullendorf e.V. -Junioren
  • Samuel Guglielmo, Lorenz Landes,  Markus Schöb und Luca Senn - alle aus unserer eigenen Jugend.

 

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Saison.

Das neue Trainergespann

Timo Reutter und Christian Söllner als Trainer-Duo.

Neue Kapitäne an Bord des FC Ostrach. Timo Reutter und Christian Söllner leiten in der neuen Saison die Fußballgeschicke des FC Ostrach.
Priorität hat vor allem Anderen der Klassenerhalt. Timo Reutter, der schon zu Ende letzter Saison als Trainer der Zebras tätig war, spielte lange Zeit beim FC Krauchenwies und stieg dort dreimal in die Landesliga auf.

Sein Mitstreiter Christian Söllner war zuletzt Trainer beim FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies.  

Zusammen wollen Sie die Philosophie des FC0 umsetzen und junge Spieler an die Landesligamannschaft heranführen und diese zu Stammspieler zu machen.

 

 

1984-85 - Aufstieg in die Bezirksliga Donau

Die Mannschaft von Trainer Gerd Crummenauer holte sich zur Meisterschaft auch den Fairnesspreis, da die gesamte Spielrunde straffrei absolviert wurde. Außerdem errang die Reserve-Mannschaft die Vizemeisterschaft.

Der FCO konnte sich vor Binzwangen und Renhardsweiler, bereits schon vor dem letzten Saisonspiel, den Titel sichern und stieg, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte, in die Bezirksliga auf.

vorne von links: Strobel Michael, Irmler Lothar, Uhl Josef, Sorg Andreas, Sauter Wilhelm, Frick Gerhard, Irmler Karl-Anton, Irmler Rudi

hinten von links: Crummenauer Gerd, Möhrle Hubert, Barth Andreas, Boscher Michael, Münsch Herbert, Heinzle Lothar, Rothmund Eugen, Rundel Wolfgang, Frank Berthold, Buchwald Hans, Ferrari Helmut, Stark Otto und 1. Vorsitzende Lange Roger