Alle drei Teams stehen vor schwierigen Auswärtsaufgaben..

TSV Riedlingen – FC Ostrach I am Samstag den 25.09 um 15.00 Uhr

Ein besonderes Duell erwartet die Zebras am kommenden Samstag. Man ist zu Gast in Riedlingen. Die Rothosen sind in dieser Runde noch nicht so in Fahrt gekommen, wie in der letzten Saison. Das ist die Chance für die schwarz-weißen etwas Zählbares zu holen. Es wird diesesmal ein Spiel auf Augenhöhe erwartet.

 

SV Bolstern – FC Ostrach II am Sonntag den 26.09 um 15.00

Nach dem verpassten Sieg gegen Hoßkirch gilt es nun in einem weiteren Derby gegen Bolstern einen Dreier einzufahren. Die Hornstein/Küchler-Elf will alles versuchen, um endlich zu gewinnen!

 

SV Bolstern II – FC Ostrach III am Sonntag den 26.09 um 13.15

Beim momentaner Tabellenführer treten die kleinen Fohlen am Sonntag an. Es wird ein schweres Spiel, in dem man aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherlich was holen kann.

Hier ist das Ding...

Hurra... wir haben es geschafft..

Die Flaschengeld-Aktion für unser Flutlichtprojekt wurde erfolgreich zu Ende gebracht. Innerhalb weniger Wochen wurden die benötigten 12.500 Codes eingegeben!!

Was für eine schöne Überraschung...

Der FCO bedankt sich bei allen Unterstützer...

Ein fast perfektes Wochenende...

FC Ostrach I – SV Dettingen/Iller 3:1 (0:0)

Einen wichtigen und auch hochverdienten Sieg fuhren die Zebras gegen Dettingen ein. Nie hatte man das Gefühl, dass die Schwarz-Weißen heute als Verlierer vom Platz gehen würden. Leider wurde mit den vielen Chancen teilweise fahrlässig umgegangen. So blieb es bis zur Pause torlos. Nach dem Wechsel erzielte Andi Zimmermann per Elfmeter die hochverdiente Führung. Im Gegenzug dann der überraschende Ausgleich. Erneut Andi Zimmermann per Heber und Luke Ender, nach einem tollen Angriff, brachten die Buchbühlkicker aber endgültig auf die Siegerstraße. Am Ende war der Jubel im Ostracher Lager natürlich groß! Nun wartet der TSV Riedlingen!

 

FC Ostrach II – SV Hoßkirch I 1:1 (1:0)

Nur zu einem Remis kam die Hornstein/Küchler-Elf gegen den SV Hoßkirch. In einem viel von Kampf und Krampf geprägten Derby, konnte Nicolai Münsch per Freistoß früh die Führung erzielen. Danach verpasste man es diese auszubauen. In den letzten 25 Minuten warfen die Gäste alles nach vorne und die Fohlen spielten die Konter schlecht aus. Wiederum nach einem Freistoß konnten die Nachbarn aus Hoßkirch den letztendlich nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Nun gilt es endlich in die Pötte zu kommen, am Besten direkt in Bolstern!

 

FC Ostrach III – SV Hoßkirch II 5:4 (3:1)

Die Dritte Mannschaft des FCO konnte dagegen zum zweiten Mal in Folge gewinnen. Als man bereits mit 5:1 führte. ließ man den Gegner ins Spiel kommen und verspielte dadurch fast den sicher geglaubten Sieg. Die Tore erzielten A. Motsch, F.Armbruster, S. Landgraf, N. Lude, E. Heilborn

Während die 2. Mannschaft in Sigmaringen unter die Rädern kam, konnten die Zebras im Allgäu eine Überraschung landen..

FV Rot-Weiß Weiler - FC Ostrach I 3:4(2:1)

Mit einem erneuten 4:3 konnten die Ostracher Kicker, wie schon vor 6 Jahren, endlich wieder einen Sieg im Allgäu feiern. Für die in Trauerflor spielenden Ostracher (Ehrenmitglied und Edelfan Helmi Süß verstarb einen Tag zuvor) mußten vor Anpfiff auf wichtige Spieler verzichten. So musste man Gabi Fischer(Zerrung), Daniel Rothmund(Muskelverletzung) und Michael Arnold(privat verhindert) kurzfristig ersetzen.

Davon war zu Anfang der Partie nicht zu bemerken. Taktisch gut von Trainer Fischer eingestellt, hielt man die spielstarken Heimelf vom eigenen Strafraum fern. Bei zwei guten Chancen hielt Thomas Löffler hervorragend. Die Zebras versuchten es mit langen Bällen und so kam es dann zur etwas überraschenden Führung. Mirko Schiemann konnte Torwart Lasse Fink überwinden(23.). Der Tabellensechste verstärkte danach seine Angriffe und drückte die Ostracher Elf tief in die eigene Hälfte. Innerhalb von zwei Minuten drehten sie dann die Begegnung. Erst war es Alexander Fink der eine Flanke einschoß(31.) und dann Torjäger Mathias Stadelmann, der einen schnell ausgeführten Freistoß mit einem satten Flachschuß aus zehn Meter vollendete(33.). Beides Mal sah die Ostracher Defensive schlecht aus. Die Allgäuer blieben danach dominant, aber es blieb bei der knappen Führung für Weiler zur Halbzeit.                                           

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild. Die Rot-Weißen drückten, doch Ostrach war besser eingestellt. Man hatte aber auch das Glück auf seiner Seite als Stadelmann nur den Pfosten traf(56.) Die Angriffsbemühungen, angeführt von Kapitän Andi Zimmermann wurde stärker, auch weil der Gastgeber den Ostracher mehr Raum ließ. Mitten in dieser guten Phase fiel dann das 3:1 für Weiler. Pirmin Fink ließ mit seinem fulminanten Schuss dem Ostracher Torhüter das Nachsehen(61.) Die Heimelf hatte noch nicht ausgejubelt, schon stand es nur 2:3. Luke Enders Anspiel fand Rene Zimmermann und dieser schob an der schlecht organisierten Abwehr zum Anschlußtreffer ein(62.). Auch der Ausgleich, nur drei Minuten später, durch Andi Zimmermann fiel ähnlich. Ein langer Ball, diesesmal geschlagen von Yannik Ender, nahm Zimmermann seelenruhig am Strafraum des Gastgebers an und drückte dieser den Ball zum vielumjubelten Ausgleich über die Linie. Danach folgten wütende Angriffe der Mayer-Elf, doch es fehlte es an der Struktur, die in der ersten Hälfte noch vorhanden war. Die Ostracher Elf verteidigt geschickt und hatte auch das Glück auf ihrer Seite, dass der Kopfballtreffer von Alexander Fink wegen Abseits nicht gegeben wurde(82.). Kurz vor dem Abpfiff schlug erneut Rene Zimmermann zu. Wiederum war es ein langer Flugball, diesesmal geschlagen von Torhüter Thomas Löffler. Zimmermann nahm diesen gekonnt an und schob ihn, cool wie ein Kühlschrank, aus zwölf Meter ins linke Eck(89.). Das Landesligaurgestein setzte danach alles auf eine Karte, doch auch die fünf Minuten Nachspielzeit brachte ihnen keinen Erfolg mehr. So blieb es am Ende beim vielumjubelten Sieg für die Schwarz-Weißen.

SV Sigmaringen- FC Ostrach II 5:1(2:1)

Eine herbe Niederlage mussten die Fohlen in Sigmaringen einstecken. Die Hornstein/Küchler-Elf beganns stark und ging verdient durch Freddy Benz in Front. Danach verpasste man es die Führung auszubauen. Nach dem unnötigen Ausgleich kam das Tem nicht mehr richtig ins Spiel und verlor die Courage. Nachdem Fabian Riegger und Dieter Styben verletzt raus mussten, ging der Mannschaft die Ideen und auch die Kraft aus, um die Partie nochmals zu drehen.

Einen sehr guten Eindruck hinterlassen...

3. Runde Bezirkspokal                                                                     FC Ostrach II - SGM SC Blönried 1:2(1:2)

Nichts wurde es mit dem Einzug in die 4. Runde. Gegen den Bezirksligisten aus Blönried geriet die 2. Mannschaft bereits kurz nach dem Anpiff in Rückstand. Die kleinen Zebras ließen sich aber nicht beirren und konnten kurze Zeit später durch Nicolai Münsch den Ausgleich erzielen. Ein Foulelfmeter brachte die Gäste vor der Pause wieder in Front.

Nach dem Seitenwechsel drückte der Gastgeber vehement auf den Ausgleich und hatte dabei gute Chancen. Leider wollte dieser nicht fallen. So blieb es am Ende beim knappen Erfolg für die Gäste. Auf diese Leistung läßt sich aber aufbauen, so daß man am Sonntag gegen Sigmaringen mit einem guten Gefühl anreisen kann.

Trotz großem Kampf ohne Punkte...

FC Ostrach I – FC Mengen 0:1(0:0)

Vor einer stattlichen Kulisse mußten die Zebras erstmals in dieser Saison zuhause Federn lassen und dem FC Mengen letztendlich verdient die Punkte überlassen. Leider waren die Gäste an diesem Tag einfach die stärkere Mannschaft. Die Buchbühlkicker mußten 55 Minuten in Unterzahl agieren(Dominik Lück musste nach 35 Minuten mit gelb-rot vom Platz). Die Topalusic-Elf drückte aufs Ostracher Tor, fand aber ihren Meister im wieder in Person von Torhüter Thomas Löffler, der überragend hielt. Erst drei Minuten vor dem Abpfiff konnten die Fuhrmannstädter jubeln, als Alex Klotz einen Foulelfmeter souverän verwandeln konnte.

Nun gilt der Fokus auf das Spiel in Weiler am kommenden Samstag.

Keine Punkte für die Fohlen, während die 3. Mannschaft verdient jubelt...

FC Ostrach II – SGM Scheer/Ennetach I 0:1(0:0)

Kein Happyend gab es für die 2. Mannschaft. Trotz erheblichen Personalsorgen konnten die kleinen Zebras das Spiel weitgehend offen gestalten. Vor dem gegnerischen Tor war man aber zu harmlos. Die Gäste gingen nach 65. Minuten in Führung und verteidigten diese geschickt. Lediglich ein Lattentreffer durch Adrian Eberle war die Ausbeute.

Nach zwei Niederlagen will man nun gegen den SV Sigmaringen wieder in die Spur finden.

FC Ostrach III – SGM Scheer/Ennetach II 2:0(1:0)

Einen verdienten Sieg fuhr die 3. Mannschaft ein. Das junge Team war trotz heißem Wetter stets in Bewegung und konnte den Gegner berherrschen. Erst als man, aufgrund Abstellungen für die 2. Mannschaft, wechseln musste ging ein wenig die Ordnung verloren. Die Gäste konnten aber kein Kapital daraus schlagen und am Ende stand dann die Null! Die Tore erzielten Thomas Dilger und Jakob Scheike.

Gratulation zum ersten Dreier.

Mit einem neuen Trainer in die neue Saison...

Alexander Fischer wird neuer Trainer des FC Ostrach!

Alexander Fischer übernimmt zur neuen Saison 2021/2022 das Traineramt beim Fußball-Landesligisten FC Ostrach. Das bestätigte Abteilungsleiter Raphael Vetter auf Anfrage der "Schwäbischen Zeitung". Fischer ist in der Region kein Unbekannter, führte unter anderem 2010 den FV Weithart zum Aufstieg in die Bezirksliga. Nach einem kurzen Engagement beim SV Ölkofen und abermals in Rosna hatte Fischer vor einigen Jahren seinen Lebensmittelpunkt Richtung Bad Wurzach verlegt und war im Bezirk Riß unter anderem Trainer der LJG Unterschwarzach und ist als Stützpunkttrainer am DFB-Stützpunkt in Biberach tätig. Mittlerweile hat Fischer seinen Lebensmittelpunkt wieder nach Sigmaringen verlegt. "Damit kam er für uns als Trainer infrage. Alexander Fischer ist ein Toptrainer. Ich weiß, was wir an ihm haben werden. Er ist ein Trainer, der vor allem mit jungen Spielern gut umgehen kann, der auch schon zwölf, dreizehn Jahre im Geschäft ist", sagt Raphael Vetter, selbst einst Spieler und Kapitän beim FV Weithart unter Trainer Alexander Fischer. Fischer sei der "absolute Wunschkandidat" gewesen, so Vetter, weshalb er sich frühzeitig um ihn bemüht habe. "Und Alexander Fischer war ja auch Spieler in Ostrach und vier Jahre Kapitän", verweist Vetter auf die FCO-Vergangenheit des künftigen Trainers.

Fischer wird die Mannschaft unabhängig von der Liga übernehmen. "Das war für mich eine Grundvoraussetzung", sagt Vetter. Die Saison 2020/2021 werde die Mannschaft - nach Wiederaufnahme nach der coronabedingten Unterbrechung - noch unter Herbert Küchler zu Ende spielen, so Vetter. Derzeit ist der FC Ostrach Tabellenneunzehnter in der Landesliga und hat nach zehn absolvierten Spielen nur vier Punkte auf dem Konto.

Der FCO hat ein neues ausgearbeitetes Hygienekonzept...

Bitte beachten Sie, dass auf dem Kunstrasen/Neher Arena ein Mund-Nasen-Schutz auf allen Wegen getragen werden muss!

Hygienekonzept des FC OSTRACH 1919 e.V. für den Trainings- und Spielbetrieb ab 25.09.2020
Hygienekonzept FC Ostrach 1919 e.V. vom [...]
PDF-Dokument [465.5 KB]

Heimspiele nur mit Hygienekonzept.

Fußballspiele sind nur mit strengen Auflagen erlaubt

Wie allen wahrscheinlich bekannt ist, ist die Wiederaufnahme des Fußballs nur unter extremen Auflagen gestattet. Auf Details wollen wir nicht eingehen und verweisen auf die verschiedenen verlinkten PDF-Dateien.

Wichtig ist aber: Es dürfen nur 420 Zuschauer unser Wohnzimmer betreten - wir werden dehalb strikt nach 420Personen das Tor schließen. Wer danach kommt hat, so hart es klingt, Pech gehabt.
  • Es werden auch bei Testspielen Eintrittskarten ausgegeben - diese müssen bis nach Spielende aufbewahrt werden.
  • Ausnahmslos jeder Zuschauer muss seine Daten beim Betreten des Sportgeländes abgeben - ansonsten kein Zutritt
 
 
Bitte kommuniziert das im Vorfeld an euer Umfeld um evtl. Unmut vorzubeugen. Ansonsten freuen sich die Zebras enorm, dass es wieder los geht und wir hoffen auf eine große Unterstützung.
 
Das Ziel, den 8. Klassenerhalt in Folge haben wir fest im Blick und arbeiten hart dafür. 
Datenerhebung nach Corona-Verordnung Sport und Corona-Verordnung -Hinweis: bitte pro Haushalt / Familie separat ausfüllen
Wer es sich einfacher machen will, lädt sich das Formular herunter und bringt es ausgefüllt am Spieltag mit.
FCO-Datenerfassung-CoronaVO-Webfassung.p[...]
PDF-Dokument [1.6 MB]

 

Mit Ihrem Eintritt bestätigen Sie die Datenschutz-Hinweise zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß der CoronaVO gelesen und akzeptiert zu haben.

Die Zonen im Buchbühlstadion

Hygieneregeln  für Spieler*innen

Hygienregeln für Zuschauer